Im Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Vernichtung:

"Die Forderung, dass Auschwitz nicht noch einmal sei, ist die allererste an Erziehung. Sie geht so sehr jeglicher anderen voran, dass ich weder glaube, sie begründen zu müssen noch zu sollen. [...] Es war die Barbarei, gegen die alle Erziehung geht. Man spricht vom drohenden Rückfall in die Barbarei. Aber er droht nicht, sondern Auschwitz war er; Barbarei besteht fort, solange die Bedingungen, die jenen Rückfall zeitigten, wesentlich fortdauern." - Th. W. Adorno, Erziehung nach Auschwitz
...

View on Facebook

2 months ago

Kritische Intervention Wiesbaden

Nach der Let's Go Queer Party am vergangenen Wochenende kam es zu einem homosexuellenfeindlichen Angriff. ...

View on Facebook

2 months ago

Kritische Intervention Wiesbaden

Im direkten Nachgang der Demo am 23. März 2019 in Frankfurt anlässlich der Morddrohungen gegen Seda Başay-Yıldız vom "NSU 2.0", neonazistischer Verstrickungen in der hessischen Polizei und Brandanschläge gegen linke Zentren und Wohnprojekte kam es zu Übergriffen durch Polizeitrupps. Am 13. Januar 2020 soll nun einem wegen Beleidigung bzw. Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte Beschuldigten in Frankfurt der Prozess gemacht werden. Wir rufen zur solidarischen Prozessbeobachtung auf, denn: Getroffen hat es einen, gemeint sind wir alle!

Für die anfallenden Kosten hat die Rote Hilfe Wiesbaden ein Spendenkonto eingerichtet. Weitere Infos:
...

View on Facebook

Wir sind heute Abend mit unserem Infostand bei den Snob City Boys und Moscow Death Brigade in der Kreativfabrik Wiesbaden. Wir sammeln dort vor allem für unsere Freund*innen, die aufgrund des Protestes gegen die AfD in Wiesbaden mit Repression zu kämpfen haben. Kommt doch rum und lasst ein paar Groschen da! ...

View on Facebook

3 months ago

Kritische Intervention Wiesbaden

Unsere liebste Stammkneipe, die Kulturkneipe Sabot steht vor der Schließung. Da Aufgeben keine Option ist, wird ums Weitermachen gekämpft und eine neue Räumlichkeit gesucht. ...

View on Facebook

United against Repression - Solidarität mit den vier Wiesbadener Antifaschist*innen

Am vergangenen Donnerstag, den 14.11.19, standen vier Antifaschist*innen vor dem Wiesbadener Amtgericht. Sie sollten sich für die Störung einer AfD-Veranstaltung im Hilde-Müller-Haus Anfang Januar 2018 verantworten. Alle vier wurden schuldig gesprochen und sehen sich nun einer finanziellen Last von mehreren tausend Euro ausgesetzt.

Als wäre der Schuldspruch nicht schon schlimm genug, offenbarten Staatsanwältin und Richter eklatante Wissenslücken. Ihr Tenor: Man müsse in einem demokratischen Diskurs auch andere Meinungen aushalten können. Dass die AfD aber gar nicht an einem Diskurs interessiert ist, sondern darauf abzielt, eben jenen zu verunmöglichen, kam ihnen nicht in den Sinn. Von einer in den letzten Monaten und Jahren angesichts des Erstarkens faschistischer Bewegungen, der verbalen Enthemmung und Verschiebung des Feldes des Sagbaren sowie eines virulenten Rechtsterrorismus viel beschworenen "wehrhaften Demokratie" war indes kaum die Rede.

Für uns ist klar: Faschismus ist keine Meinung. Widerstand gegen die AfD ist notwendig und legitim!

Wir lassen daher niemanden allein. In den kommenden Wochen wird es einige Möglichkeiten geben, die vier Antifaschist*innen zu unterstützen, seien es Soli-Veranstaltungen oder Spendendosen an verschiedenen Orten und Infoständen. Haltet Augen und Ohren offen! Wer direkt etwas spenden möchte, kann dies über folgendes Spendenkonto tun:

Rote Hilfe e.V. – Ortsgruppen Wiesbaden
IBAN: DE39 4306 0967 4007 2383 14
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Prozesshilfe Hilde Müller Haus Januar 2018

Weitere Hintergründe: wiesbadengegenrechts.blogsport.de/2019/11/01/prozess-gegen-4-antifaschistinnen-am-14-november-201...
...

View on Facebook

Am kommenden Donnerstag, den 14.11.2019, findet im Amtsgericht Wiesbaden ein Prozess gegen vier Antifaschist*innen statt. Auch wir rufen zur solidarischen Prozessbeobachtung ab 09:00 Uhr in Saal 0.003 auf. Hintergründe zum Prozess in der Pressemitteilung:
wiesbadengegenrechts.blogsport.de/2019/11/01/prozess-gegen-4-antifaschistinnen-am-14-november-201...
...

View on Facebook

"Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen: darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben." - Primo Levi

In Gedenken an die Novemberpogrome vom 09. November 1938. Gegen jeden Antisemitismus!
...

View on Facebook

Die heutige AustauschBar fällt leider aus. Ihr könnt euch aber schon einmal auf nächsten Monat gefasst machen! ...

View on Facebook

4 months ago

Kritische Intervention Wiesbaden

Vor knapp zwei Wochen haben laut AKS Wiesbaden-RheinMain Mitglieder der JN, der Jugendorganisation der NPD, am Rüsselsheimer Campus der Hochschule Rhein-Main angeblich Beutel zum Start des neuen Semesters verteilt. Mit der neuen Kampagne studentenrat.info versucht die JN, vermeintlich harmlos daherkommend Studis anzusprechen. Aufgemacht wie eine rebellische Aktion zeigen die Fotos jedoch ein klägliches Erscheinungsbild: Es sind die immer gleichen, kaum eine Hand voll hessischen JN-Kader, die sich für eine Netzaktion in Szene setzen. Ähnliches ließ sich auch schon bei ihrer vorherigen Kampagne schülersprecher.info beobachten:
www.belltower.news/schuelersprecher-info-die-npd-jugend-und-ihre-selbsternannte-schulhofrebellion...Nazis von der JN haben zum Semesterbeginn an der Hochschule RheinMain Beutel verteilt.
...

View on Facebook