Kommenden Mittwoch, am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, findet in Wiesbaden eine Kundgebung statt. Kommt am 25.11., um 17 Uhr zum Luisenplatz! Weitere Infos in der FB-Veranstaltung. Nachfolgend der Aufruf:

Sexualisierte Gewalt stoppen!
Zuhause, am Arbeitsplatz, auf der Straße, überall und weltweit.

Weltweit erfahren Frauen jeden Tag Gewalt, auf psychische oder physische Weise, ob in Form von Belästigung, einer Vergewaltigung oder eines Femizids. Täglich werden auf der ganzen Welt 137 Frauen von ihrem Partner oder einem Familienmitglied ermordet. Auch unter der derzeitigen Pandemiesituation leiden vor allem Frauen und die Zahl der Gewaltdelikte im häuslichen Umfeld hat in Teilen Deutschlands bis zu 30% zugenommen, während Mittel für Frauenhäuser gestrichen werden und etwa 14.600 Plätze in diesen Einrichtungen fehlen.

Noch immer wird auch massiv in das Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper von Menschen mit Gebärmutter eingegriffen, wie kürzlich in Polen, wo Abtreibungsgesetze weiter verschärft werden und Abtreibung fast vollständig kriminalisiert wird, was für Betroffene einen massiven Anstieg von psychischem Druck bedeutet.

Antifeministische Strömungen wie die selbsternannte Incel-Bewegung propagieren vor allem im Netz ihren Frauenhass und damit verbundene rassistischen Gewaltfantasien und gewinnen weltweit immer mehr Anhänger.

Wir wollen und werden diese Zustände nicht hinnehmen. Genauso
wehren wir uns gegen die Instrumentalisierung migrantischer Täter, bei der es nicht darum geht, Frauen zu schützen, sondern die eigene rassistische Agenda voran zu bringen.

Sexualisierte Gewalt und sexistisches Verhalten kennen keine Herkunft. Sie ziehen sich durch alle Kulturen, Nationen und sozialen Schichten.

Unsere Antwort ist klar.
Feminismus in die Offensive!
...

View on Facebook

Unsere Vogelfreund:innen von der Vogeltränke machen gerade Winterschlussverkauf: Alles muss raus, und dass nur noch bis einschließlich dieses Wochenende! Was, wann, wie und warum 👇ACHTUNG, ACHTUNG: AUSVERKAUF 🍻

Pssst. Hey, ihr... Ziemlich still grad oder? So allgemein. Was soll man denn jetzt abends machen? Denkt ihr euch sicher. Keine Frage denken wir, das ist doch sonnenklar. Ihr macht einfach mit bei unserer frechen Aktion „Gemeinsam dicht“: Solange Kunst, Kultur und Gastronomie dicht sind, zeigen wir uns solidarisch und sind es auch. #gemeinsamdicht
Das Startpaket für #gemeinsamdicht könnt ihr noch heute, morgen und am Freitag jeweils zwischen 16 und 19 Uhr bei uns erwerben. Standesgemäß nur kistenweise und auflagengemäß nur to go. Macht mit. Was hilft gegen ein dunkles Tal mehr als ein Helles? Wie kann der Wein näher am Wasser gebaut sein? Wo ist die Exportnation, wenn’s darauf ankommt? Wann war das Reinheitsgebot je so aktuell?

Pro Kiste zwischen 20 - 25 €. Pfand inklusive! Damit unterstützt ihr uns und rettet die ein oder andere Flasche sogar vorm Verfallsdatum. PS: Egal wie dicht du bist - Goethe war Dichter. #gemeinsamdicht

📸 Johanna Kuby 2019
...

View on Facebook

Wir gedenken heute, 82 Jahre später, allen Opfern der nationalsozialistischen Novemberpogrome. Sie waren der Auftakt zur systematischen Vertreibung und Vernichtung jüdischen Lebens in Deutschland und darüber hinaus.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet heute kein öffentliches Gedenken am Mahnmal Michelsberg statt, an dem Ort, an dem die Alte Synagoge Wiesbadens in der Nacht des 09./10. November 1938 gleich mehrfach in Brand gesteckt und zerstört wurde. Die jüdische Gemeinde Wiesbadens streamt jedoch ab 19:00 Uhr eine zentrale Gedenkstunde: www.youtube.com/watch?v=jVO8j4STBJI
...

View on Facebook

Auch dieses Jahr gibt es wieder ein Lady*Fest! Coronabedingt hat Ladyfest Mainz Wiesbaden ein vielfältiges und spannendes Online-Programm für die kommenden Wochen auf die Beine gestellt. Von Podcast, über Workshops hin zu Vorträgen: Viel Schönes dabei, wir freuen uns drauf! Weitere Infos 👇Unser Line-Up ist da 🥳🥳🥳 Am Samstag geht's endlich los.

Hier ist eine Übersicht unserer geplanten Veranstaltungen im November und Dezember. Den Anfang macht am Samstag ein podcast zum Thema Queere Repräsentation in Kinderbüchern. Da alles digital stattfindet, haben wir die gesamte Medienpalette rausgeholt und Podcasts, Videos und Live-Vorträge und Q&As organisiert. Zu jedem Termin gibt es eine entsprechende Facebook Veranstaltung, an der ihr gerne teilnehmen könnt. 🙂

Wir freuen uns auf euch und auf die spannenden Beiträge. Das Festival lebt auch davon, dass ihr mitmacht, also sagt oder schreibt es allen weiter. :)✊🏿✊🏾✊🏽✊🏼✊🏻
...

View on Facebook

Heute Abend findet die letzte Veranstaltung aus unserer Reihe in Kooperation mit Spiegelbild statt: Patsy l’Amour laLove wird über "Befremdliche Bündnisse – Queer zwischen Identitätskritik und identitärem Aktivismus" sprechen. Der Vortrag wie auch die Diskussion finden online statt. Der Link zur Veranstaltung wird kurz vorher in die Veranstaltung gepostet, los geht es um 19 Uhr. Wir freuen uns auf Euch! ...

View on Facebook

Heute, 14 Uhr, Reisinger-Anlagen: Auftaktkundgebung und anschließende Demo gegen rechte und rassistische Strukturen in Polizei und Behörden. ...

View on Facebook

Morgen findet in Kooperation mit Spiegelbild unsere nächste Zoom-Veranstaltung statt. Wir freuen uns auf Vortrag und Diskussion über Ästhetisierung von Politik und Antisemitismus beim Zentrum für Politische Schönheit und Extinction Rebellion - mit Wolfgang Ullrich und Euch. Die Zoom-Zugangsdaten werden morgen kurz vor Beginn in der FB-Veranstaltung gepostet.

www.facebook.com/events/2546180465673149
...

View on Facebook

Vergangenen Donnerstag hatten wir Lothar Galow-Bergemann mit seinem Vortrag "Israel und die deutsche Linke - Warum es kein Rufmord ist über (linken) Antisemitismus zu sprechen" online zu Besuch. Da es leider Probleme bei der Aufzeichnung gab, wir euch den Vortrag aber trotzdem nicht vorenthalten wollen, können wir euch glücklicherweise den Audio-Mitschnitt seines Vortrags aus Marburg zur Verfügung stellen.

www.youtube.com/watch?v=xSaX1ykeXjw

Des Weiteren möchten wir Euch auf folgende kommenden Online-Veranstaltungen aufmerksam machen:

22.10.2020, 19:00: Verquere Inszenierungen - Vortrag und Diskussion mit Wolfgang Ullrich

www.facebook.com/events/2546180465673149

29.10.2020, 19:00: Befremdliche Bündnisse- Patsy l'Amour laLove

www.facebook.com/events/677722403101087

Beide Veranstaltungen werden in Zoom stattfinden, die Zugangsdaten dafür werden kurz vor Veranstaltungsbeginn in den jeweiligen Veranstaltungen zu finden sein.
...

View on Facebook

Heute vor einem Jahr, am 09.10.2019 wollte ein Rechtsterrorist in #Halle dutzende Jüdinnen und Juden töten. Als dies misslang, erschoss er Jana L. vor der Synagoge, fuhr weiter zum "Kiez Döner" und erschoss dort Kevin S.

Zurzeit läuft der Prozess gegen den Attentäter. Nicht nur im Verfahren selbst zeigt sich, dass Sicherheitsbehörden, Justiz, aber auch der überwiegende Teil der Mehrheitsgesellschaft wenig von den aktuellen Entwicklungen rechtsterrorstischer Gefahren sowie der fortlebenden Tradition rassistischer und antisemitischer Gewalt im postnazistischen Deutschland begreifen.

In Gedenken der Opfer des Anschlags, in Solidarität mit den Überlebenden und Betroffenen veranstalten wir heute ab 18 Uhr einen Infostand an der Vogeltränke vor der Kreativfabrik Wiesbaden. Dort werden wir einige Infos über Kontinuitäten des Antisemitismus bereitstellen sowie Spenden für die Betroffenen und Unterstützungsinitiativen sammeln.
...

View on Facebook

In den kommenden Wochen holen wir unsere Veranstaltungsreihe, die wir im Frühjahr pandemiebedingt absagen mussten, in Kooperation mit Spiegelbild nach. Alle Veranstaltungen werden online stattfinden.

Heute um 19 Uhr schon findet die erste Veranstaltung statt: Lothar Galow-Bergemann wird über das Verhältnis der deutschen Linken zu Israel und warum es kein Rufmord ist, über (linken) Antisemitismus zu sprechen, referieren. Anschließend wird es die Möglichkeit für Rückfragen geben.

Zu den weiteren Veranstaltungen:

Verquere Inszenierungen | Vortrag und Diskussion mit Wolfgang Ullrich am 22.10., um 19 Uhr

Befremdliche Bündnisse | Patsy l'Amour laLove, am 29.10., um 19 Uhr
...

View on Facebook

Heute fand auch in Wiesbaden eine Aktion zum International Safe Abortion Day statt.

safeabortionday.noblogs.org/

Weltweit müssen Frauen aufgrund der Kriminalisierung von Abtreibungen bei einer ungewollten Schwangerschaft auf unsichere oder sogar lebensbedrohliche Maßnahmen zurückgreifen, im schlimmsten Falle auf rostige Kleiderbügel oder Chemikalien.

Auch in Deutschland sind Schwangerschaftsabbrüche nicht legal, sondern nur unter gewissen Auflagen strafverfolgungsfrei geduldet. Im Zuge der Pandemie wird es für Frauen, gerade für Geflüchtete, Obdachlose, oder Frauen in ländlichen Gegenden, teilweise fast unmöglich, innerhalb der vorgeschriebenen Frist die geforderten Beratungsangebote wahrzunehmen. Das setzt ihre körperliche wie psychische Gesundheit aufs Spiel: Längst wurde in diversen Studien nachgewiesen, dass nicht die Abtreibungen, sondern die soziale Stigmatisierung und Tabuisierung die Betroffenen psychisch belasten.

Gleichzeitig werden seit Jahren antifeministische Bewegungen immer lauter, die das Recht auf körperliche Selbstbestimmung angreifen.

Wir unterstützen daher die wichtigen Forderungen zum International Safe Abortion Day:

Egal wo. Egal wer. Egal warum: Schwangerschaftsabbruch ist Grundversorgung!
1. „Schwangerschaftsabbrüche müssen flächendeckend verfügbar sein! […] Als Standardeingriff muss der Schwangerschaftsabbruch daher auch grundlegender Bestandteil von Lehre und Forschung sein.“
2. „Alle Schwangeren müssen das Recht auf und den Zugang zu einem sicheren Schwangerschaftsabbruch haben. Weder Alter, sozialer Status, Behinderung, Weltanschauung, rassistische Zuschreibungen, Aufenthaltsstatus, Sexualität oder Geschlechtsidentität dürfen dabei eine Rolle spielen.“
3. „Wir fordern, dass Schwangere endlich als zurechnungsfähig anerkannt werden und selbstbestimmt über ihre Körper entscheiden können. Schluss mit Kriminalisierung und Zwangsberatung!“
...

View on Facebook

Wenngleich die hessischen Kommunalwahlen erst im Frühjahr 2021 anstehen, will die AfD schon morgen, am 25.09. ihren Wahlkampfauftakt einläuten. Neben den hessischen AfDlern Robert Lambrou, der noch immer den "Bürgerlichen" mimt, und Jan Nolte, der den zeitweise unter Terrorverdacht geführten Maximilian T. als Mitarbeiter im Bundestag beschäftigt, werden auch die "Parteigrößen" Chrupalla und Gauland in Idstein erwartet. Darum findet morgen ab 17 Uhr auf dem Löhrerplatz eine Protestkundgebung statt. Weitere Infos in der Veranstaltung: ...

View on Facebook