Vortrag am 24.09.19, 19 Uhr, Café Klatsch: Zivilgesellschaft ist ein starkes Wort, dem aus verschiedenen Lagern verschiedene Bedeutungen und Funktionen zugewiesen werden. Antifaschistische Gruppen sehen sich dabei gerne als außenstehend und betrachten Zivilgesellschaft als etwas „Bürgerliches“. Der Vortrag gibt Einblicke, was Zivilgesellschaft bedeutet, wo „Antifa-Arbeit“ darin verortet werden kann, warum sich autonome antifaschistische Gruppen als Teil von Zivilgesellschaft begreifen sollten und welche Anforderungen und Handlungsoptionen sich daraus ergeben.

Referent: Tillmann Schröder – Seit den 00-Jahren in verschiedenen politischen Kontexten aktiv und M.A. in Governance und Public Policy.