Zum Hauptinhalt springen

Podiumsdiskussion: Erinnern heisst …?

Am 25.06., 18 Uhr in der Kreativfabrik Wiesbaden

Rund um die Aktionswochen anlässlich der Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ in Wiesbaden gibt es eine ganze Reihe an Veranstaltungen, die um die Themen Gedenken und Erinnern kreisen. Was aber heißt Erinnern heute? In welchen Formen kann und soll dies geschehen?

Rosa Winkel, §175 StGB und verspätete Entschädigung

Zur deutschen Geschichte der Verfolgung Homosexueller

Vortrag am 20.06., 18 Uhr in der Kreativfabrik Wiesbaden

Die Verfolgung von Homosexuellen hat in Deutschland eine lange Geschichte, was sich unter anderem am § 175 StGB nachvollziehen lässt. Dieser sogenannte „Homosexuellen-Paragraph“ bestand, in verschiedenen Variationen, von 1872 bis 1994 fort und regelte die staatliche Verfolgung von Homosexuellen. Bezeichnenderweise dauerte es nach der Abschaffung des Paragraphen weitere 23 Jahre, bis im März 2017 endlich offiziell die staatliche Schuld eingestanden wurde und Entschädigungszahlungen für die Opfer zugesichert wurden.

Stadtrundgänge: Verfolgung, Vernichtung und Widerstand

Die nationalsozialistische Vergangenheit erscheint vielen weit entfernt, repräsentiert lediglich durch schwarz-weiße Aufnahmen aus einer anderen Zeit. Doch wie überall in Deutschland können auch in Wiesbaden viele Spuren im Stadtbild entdeckt werden

Termine:
26.05 und 09.06., je um 16 Uhr; Treffpunkt: Haupteingang Liliencarré

23.06. und 30.06., je um 16 Uhr; Treffpunkt: Gedenkstätte Michelsberg

Ein tuntastischer Abend politischen Ausmaßes!

Queers aller Länder vereinigt euch! Am besten bei einem Schaumwein am 24.5.19 in Kooperation mit Kritische Intervention Wiesbaden und Warmes Wiesbaden im Sabot! Zu Beginn der Veranstaltung (19:00 Uhr) wird es eine politische Austauschrunde zur links-queeren Vernetzung geben.

Im Anschluß folgt ein Abendprogramm mit Tuntenshow, für die wir die Tunten von Die Mainzer Linie ergattern konnten.